Im Einsatz für die Natur 2017

 

2017 haben acht Gruppen im Rahmen vom Landschaftskonzept Neckertal einen Umwelteinsatz durchgeführt. Insgesamt haben 134 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz und dem Ausland weit über 3'000 Personenarbeitsstunden geleistet.

In die Einsatz-Saison hat die Mosmatic AG von Brunnadern gestartet, mit einem eintägigen Umwelteinsatz ihrer Lehrlinge.

pdf_klein-def.gif Mosmatic im Einsatz für die Ökologie _ Toggenburger Tagblatt.pdf

 

Kurz darauf war eine 1. Klasse des Oberstufenzentrums Necker einen Tag lang im Feld.

Ganze zwei Wochen im Juli arbeitete eine Jugendgruppe vom Service Civil International  für das LK-Neckertal. Die 13 Freiwilligen kamen aus Italien, Tschechien, Spanien, Russland, Serbien, Mexiko und den Niederlanden und wurden von zwei Camp-Leitern aus der Schweiz begleitet (siehe Zeitungsartikel):

pdf_klein-def.gif Einsatz SCI 2017_Toggenburger Tagblatt

 

Für einen Umwelteinsatz im August reiste eine Klasse der Heilpädagogischen Schule Wabern (BE) für eine Woche ins Neckertal.

Im September konnten nach einander drei Schulklassen für einen jeweils einwöchigen Einsatz begrüsst werden: eine Klasse des Gymnasiums Laufen (BL), eine Klasse der Sekundarschule Petermoos (ZH) und eine Klasse der Sekundarschule Liestal (BL).

Im Oktober absolvierte eine Klasse der Kantonsschule Küsnacht (ZH) dann den letzten Gruppeneinsatz 2017 - eine Woche lang mit 29 Teilnehmern.

Alle Teilnehmer sind über sich hinausgewachsen und haben fleissig mit angepackt. Begleitet wurden sie stehts im Feld von einem professionellem Landschaftsgestalter-Team.

Neben dem überragenden Einsatz für die Natur konnte auch der Teambildungs- und Teamstärkungsprozess bei der gemeinsamen Arbeit eindrücklich von allen Teilnehmern wahrgenommen werden. 

 

Den Lehrlingen der Mosmatic AG wird klar: da das Gelände sehr steil ist, müssen alle am gleichen Strang ziehen.

 

→ Siehe zum Thema Umwelteinsätze auch Mitteilung "Im Einsatz für die Natur 2016"

  

 

 

Die SCI-Teilnehmer im vollen Einsatz beim Erstellen von riesigen Asthaufen.

Einer der von den angelegten Asthaufen profitiert: ein Bergmolch in Landtracht. Gefunden von einem SCI-Teilnehmer.